Krane für das Abfallhandling

Kran in Abfallverbrennungsanlage

 

Krane in Abfallverbrennungsanlagen

Krane spielen in modernen Abfallverbrennungsanlagen eine wichtige Rolle. Von der Anlieferung des Abfalls über die Trennung bis hin zum Verbrennungsprozess muss ein ununterbrochener Materialumschlag gewährleistet sein. Kommen die Krane zum Stillstand, ist der gesamte Ablauf gefährdet. Die Gesamtkapazität der Brennkammern, der Zuschnitt des Umschlagbereichs, die Art des Abfalls und die für die Abfallannahme und -verarbeitung benötigte Zeit sind entscheidende Faktoren bei der Auswahl von Kranen für die Abfallwirtschaft. Zur Erzielung einer größtmöglichen Effizienz muss der Abfall gründlich vermischt werden.

Normalerweise sind zwei Krane über dem Müllbunker angebracht, von denen einer als Reserve dient. Der Primärkran übernimmt den Hauptbetrieb, während der andere Kran bei Wartungs- und Reparaturfällen zum Einsatz kommt. All dies sind entscheidende Aspekte für Betreiber von Abfallverbrennungsanlagen, die Greiferkrane für das Abfallhandling nutzen. Hinzu kommt, dass nur sehr wenig Zeit für die wöchentliche Wartung oder reparaturbedingte Produktionsstillstände zur Verfügung steht – eine große Herausforderung für Anlagenbetreiber, die Equipment einsatzbereit halten müssen.

Mit Konecranes die Herausforderungen beim Abfallhandling meistern

Wichtige Komponenten wie Laufkatzen, Antriebe und Greifer sind auf eine reduzierte Instandhaltung ausgelegt. Vor über zehn Jahren brachte Konecranes eine integrierte Seil-/Kabeltrommel auf den Markt. Das Greiferstromkabel wird vertikal um die Trommelmitte geführt und von der Hubvorrichtung gefahren. Diese einzigartige Lösung bietet beträchtliche Einsparungen bei den Wartungskosten.

Wichtige Lastfunktionen werden von unserer DynA-Lastkontrolltechnik gesteuert, um die strukturelle Belastung zu reduzieren, die Effizienz zu erhöhen und Lebensdauer des Equipments zu verlängern. Die Sway-Control-Technik minimiert das durch Brücken- und Laufkatzenbewegungen hervorgerufene Pendeln der Last, senkt das Kollisionsrisiko zwischen Greifer, Grubenwänden und Trichter und beugt Equipmentschäden vor. Sway-Control-Lastpendelkontrolle ermöglicht dem Kranführer ein stressfreieres Arbeiten, verringert die Einarbeitungszeit und ermöglicht ein Ausschöpfen des gesamten Kranbetriebspotenzials.

Der Lösungsansatz von Konecranes zur Minimierung von Ausfallzeiten besteht darin, wartungsreduzierende Systeme zu verwenden und Krane zu entwickeln, die während der geplanten Standzeiten leichter und schneller zu warten sind. Dies sind nur einige der zahlreichen wartungsreduzierenden Merkmale unserer EfW-Krane:

Wartungsreduzierende Software:

  • Sway-Control-Lastpendelkontrolle
  • Wartungsdiagnosesystem
  • CMS Crane Management System
  • TRUCONNECT-Datenfernübertragung
  • Halbautomatik
  • Siemens S7 SPS-Plattform
  • Unbemannte 3-Schichten Vollautomatik
  • Perimeter-Managementsystem
  • Wartungsreduzierende Elektrik
  • Fernsteuerhaus
  • Regeneratives Bremssystem
  • Kurzschlussläufer-Leistungsumkehrmotor
  • Ergonomischer, vollausgestatteter Fahrersitz und -konsole
  • Integriertes, trommelmontiertes Stromversorgungskabel

Wartungsreduzierende Mechanik:

  • 50.000 Betriebsstunden Lagerlebensdauer
  • Hochwertiges Getriebe
  • In Gruppen angeordnete Schmiervorrichtungen
  • Hubwerke mit integrierten Wägezellen
  • Wartungsplattformzugang
  • Zweckoptimierte EfW-Laufkatze

Login yourKONECRANES.COM

Access your crane usage data, maintenance data and asset details on yourKONECRANES.com. Our cloud-based customer portal gives you a transparent view of service events and activities over any selected time interval.

ACCESS yourKONECRANES.COM