You are here

Automatisierung für die Stahlindustrie

Eine neue Ära der Produktivität für Stahlwerke

20 Jahre bewährte Performance mit Konecranes Stahlwerkkranen mit Antrieben mit variabler Frequenz (VFDs) haben die Grundlage für unsere neueste Generation automatisierter Krane gelegt. Dank der modernen VFD-Steuerung sind Bewegungsdistanzen, Stoppabstände und Beschleunigungswerte jetzt bekannte Faktoren. Vorprogrammiert und konsistent ermöglichen sie die Kranautomatisierung.

Bei der vollständigen Automatisierung führt der Kran einen kompletten Prozess – Aufnahme, Transport und Lieferung einer Ladung an eine mit XY definierte Position – ohne menschliche Hilfe durch. Bei der Halbautomatisierung, die derzeit überwiegend in Stahlwerken eingesetzt wird, nimmt ein Kranführer die Last auf und autorisiert den Kran dann durch Drücken einer Taste, diese an eine vorher festgelegte Zielposition zu liefern. Eine vorprogrammierte Ziel- oder Endpositionierung beschleunigt diesen Prozess, spart Zeit und Arbeitskosten und verringert den Verschleiß der Anlage. Bei der vollständigen Automatisierung führt der Kran die gesamte Aufgabe durch, sodass zusätzliche Maschinenschutzvorrichtungen, Abdeckungen und Funktionen für den Mitarbeiterschutz Teil der Anlage sind.

Welche Anwendungen profitieren am meisten?

Nach und nach werden alle Stahlwerk-Hubanwendungen auf teilweise oder vollständige Automatisierung umrüsten. Die Vorteile sind nicht von der Hand zu weisen. Vorgänge können in einem bekannten Zeitrahmen mit weniger Fehlern und geringerem Arbeitsaufwand durchgeführt werden, und der Verschleiß des Equipment ist geringer. Derzeit wird die vollständige Automatisierung erfolgreich für die Lagerung von Coils und die Zwischenverarbeitung eingesetzt. Schrottkrane, die Schrott aus einem Sortiment von Behältern aufnehmen und die Mischung an den Ofen liefern, bieten ebenfalls großes Potenzial für die vollständige Automatisierung. Vollständig automatisierte Gießereikrane und Brammenkrane sind bereits im Einsatz und Warmwalzwerke sind als nächstes an der Reihe. In Zukunft kann auch geschmolzenes Metall vollständig automatisiert umgeschlagen werden.

Evolution des Designs für bessere Effizienz

Unsere Krane enthalten bereits viele Funktionen, die Sicherheit und Produktivität maximieren. Bewegungen und Zyklen werden automatisch gesteuert und Benutzerfehler minimiert. Smart Features helfen, Sicherheit, Zykluszeit und Lastpositionierung zu verbessern. Konecranes Smart Features bieten großartige Vorteile bei der Durchführung wiederkehrender Aktionen und sind besonders hilfreich für automatisierte Krane.

Smart Features erleichtern teilweise Automatisierung

Lastpendelkontrolle, Zielpositionierung, Schutzzonen, Vermeidung von Lastspitzen und Schlaffseilüberwachung sind Smart Features, die für alle halbautomatischen Krane erhältlich sind. Unsere neuesten Errungenschaften wie die Hakenzentrierung, der Lastkollisionsschutz und die aktive Lastpendelkontrolle ermöglichen noch anspruchsvollere Steuerfunktionen. Der daraus resultierende leichtgängige Betrieb hilft, Schäden an Produkten zu vermeiden und minimiert unerwartete Bewegungen, um Verschleiß zu reduzieren und eine lange Lebensdauer der Anlage sicherzustellen.

Bei komplizierten Prozessen wie dem Beladen bietet ein halbautomatisierter Kran einen schnelleren und leichtgängigeren Betrieb. Der Kranführer drückt einfach die Taste für den Zugriff des Krans auf die gewünschte Tonne. Der Kran senkt sich mit perfekt über der Tonne zentrierter Schaufel ab und greift das Material. Dann drückt der Kranführer die für den Ofen als Ziel programmierte Taste und der Kran fährt den vorab festgelegten Weg. Dies ist besonders für neue Kranführer hilfreich.

Vollständige Automatisierung für das Handling und die Verarbeitung von Coils

Für das Handling von Coils sind Lastpendelkontrolle, Zielpositionierung und Endpositionierung die wichtigsten Funktionen. In Kombination mit den Compact Warehouse Management-Optionen können Coils individuell verfolgt und in automatisierte Hochregallagerbereiche ein- und ausgelagert werden, bevor sie in Fertigungsstraßen für Lackieren, Verchromen, Trennen, Glühen oder Galvanisieren bewegt werden. Die vollständige Automatisierung ist besonders gut geeignet für Tauchbadanwendungen. Wenn ein manueller Bediener eine zusätzliche Sekunde verweilt, kann sich diese Zeit auf bis zu 10 Prozesse in einer 24-Stunden-Schicht addieren. Umgekehrt kann eine zu kurze Verweilzeit zu einer Verunreinigung der Becken führen, was zu zusätzlichen Kosten für einen Wechsel und zu beträchtlichen Abfällen führt. Automatisierung bietet die besten Ergebnisse bei wiederholbaren Prozessen, bei denen menschliche Fehler, die zu Kosten- oder Zeitverlusten führen, beseitigt werden können. Auch wenn die Einrichtung der Automatisierung Testläufe und Fehlerbeseitigung für jeden einzelnen Vorgang und die zugehörigen Prozesse erfordert, die langfristige Rendite ist enorm, mit erheblichen Einsparungen bei Wartungs- und Lohnkosten.

Hebetechnik, die sich bezahlt macht

Die neueste Generation unserer vollautomatischen Krane mit ROS (Remote Operating Station, Fernbedienstation) ermöglicht die Gestaltung neuer Stahlwerke mit noch höherer Sicherheit und Effizienz. Wo früher ein Team aus neun Kranführern für drei Krane über drei Schichten erforderlich war, ermöglicht ROS zwei Kranführern die Bedienung von drei Kranen von einem zentralen Standort aus mit verbesserten Arbeitsbedingungen. Mit nur zwei Kranen in einer Bucht kann ein Kranführer beide effizient bedienen. Neben der Optimierung der Arbeitskraft spart ROS Zeit und verbessert die Effizienz. Anstatt für eine Pause von einem Kran herunterzuklettern, können die Kranführer in einen Pausenraum direkt neben dem ROS gehen.

TRUCONNECT® Remote Monitoring

TRUCONNECT® Remote Monitoring sammelt mithilfe von Sensoren Nutzungsdaten des Krans und überträgt diese dann an unser Remote Data Center, wo sie auf dem Kundenportal yourKONECRANES.com zur Verfügung gestellt werden. Die Daten können Anomalien, Muster und Trends aufzeigen, sodass Sie gut informiert Wartungsentscheidungen treffen können und Hinweise erhalten, falls eine Bedienerschulung nötig ist.

Schutz für Mitarbeiter und Produkte

Wenn eine Last auf einer XY-Achse bewegt wird, besteht die Gefahr, dass diese vom beabsichtigten Weg abweicht, was zu möglichen Sicherheits- oder Produktionsproblemen führen kann. Konecranes Halbautomatisierung, vollständige Automatisierung und Smart Features helfen, dass Hebezeuge schneller arbeiten und länger halten, und dass Mitarbeiter in modernen Stahlwerken weltweit aus Gefahrenbereichen ferngehalten werden. Konecranes hat eine lange Tradition wegweisender Innovationen für die Stahlindustrie. Unsere automatisierte Krantechnologie ist die neueste Innovation in dieser Tradition.